easteregg

butzeKern

philosophie

FAQ

blog

easteregg

mitfinanzieren

mitarbeiten

mitmieten

vertrag generieren

1. Juni 2020

Coronawirkung auf die bunte butze

Dass Corona auch an dem Projekt bunte butze nicht vorbeiziehen würde, ohne Spuren zu hinterlassen, war uns klar. Nicht nur, dass der butzeKern die Anfangsstartphase nicht mit so viel Energie und Elan beginnen konnte, wie wir wollten – alle waren mit der Alltagsorganisation zwischen Berufsausübung und Ausbildung ohne gleichzeitige Kinderbetreuung beschäftigt. Außerdem haben natürlich Mitarbeiter*innen in Behörden mit dem gleichen Problem zu tun und benötigen deshalb für die Durchführung bürokratischer Verfahrenmehr Zeit – und zuletzt kämpfen besonders mittel- und kleinständische Unternehmen derzeit um ihre Existenz, können kaum Prognosen für ihre Arbeitsfähigkeit abgeben und finden selbst nicht die Zeit, so viel Zeit wie üblich in Vorgespräche und Beratung zu stecken.

Zugleich sind wir mehr als dankbar für die Schritte, die verschiedene Gewerke und Behörden auch bereits mit uns gegangen sind.

Den butzeKern beschäftigte dennoch weiter die Frage: wie gehen wir nun damit um? Wir hatten bereits vorher über eventuelle Verzögerungen gesprochen, zum Beispiel weil die Einwerbung von Direktkrediten nicht immer sofort auf die gewünschte Summe hin funktioniert oder weil unvorhersehbare Abläufe uns Zwangspausen abfordern. Daher hatten wir intern besprochen, die bunte butze zur Zwischenvermietung freizugeben. Diese Mietenden könnten dann bis zu einem gewissen Zeitpunkt direkt miterleben, wie der “Phoenix aus der Asche” entsteht – und auch hier sollte unser Ansinnen sich spiegeln, sozialverträglich zu sein.

Da wir mit Sicherheit nicht vor Frühling 2021 mit der Grundsanierung zu starten (Bauanträge müssen gestellt, Bauplanungen und Zeitabschnitte besprochen werden, Grundrissstrukturen müssen festgelegt werden, etc.), bietet sich eine begrenzte, aber zugleich flexible Zwischenvermietung an. Schnell kamen wir auf die Idee, das International Office der Otto von Guericke Universität mit ins Boot zu holen und gleichzeitig eigene Inserate aufzugeben. Unsere Bedingungen: wir stellen in jedem Zimmer Bett, Schreibtisch, Schrank zur Vefügung, richten die Wohnungen soweit bezugsfertig und benutzbar ein, bieten monatsweise Vermietungen an, verzichten auf Kautionen oder große Bürgschaften und geben Flatratemieten (die zugleich die Nebenkosten und einen Internetanschluss bieten).

Während der Arbeitseinsätze haben wir bislang 3 Wohnungen soweit bezugsfertig gemacht – 10 Zimmer stehen nun also bereits zur Verfügung. Die Anzeige bei wg-gesucht.de ist freigegeben und auch erste Verhandlungen mit der Universität haben stattgefunden. Wir freuen uns darauf, dass das Haus sehr wahrscheinlich bereits vor Baubeginn wieder genutzt wird und nicht mit leeren Fenstern (bis auf das Gewerbe im Erdgeschoss) auf den Stadtteil blickt.