easteregg

butzeKern

philosophie

FAQ

blog

easteregg

mitfinanzieren

mitarbeiten

mitmieten

vertrag generieren

15. Juni 2020

Eine Frage der Aufmerksamkeit.

Manche Vorhaben gelingen durch eigene Anstrengung und allein. Für andere bedarf es Ausdauer und Mut (das sagt übrigens Albert Einstein ganz wunderbar). Dieses Projekt aber braucht nicht nur Ausdauer, Mut und Anstrengungen – sondern vor allem ein Netzwerk an Unterstützer*innen und eine ausreichende Portion Aufmerksamkeit. Einen ersten Erfolg konnten wir verzeichnen, nachdem wir im Gespräch mit einem Redakteur genügend Interesse schüren konnten für einen ganzen Artikel in der Volksstimme und dessen Abdruck im Stadtteilmagazin Stadtfeld Ost. Für diese Wahrnehmung und die damit einhergehenden Reaktionen möchten wir uns herzlich bedanken. Sie zeigen uns, an welchen Stellen wir als butzeKern und Team weiter wachsen können und sollen, wohin sich das Projekt insgesamt entwickeln kann – wenn wir die richtigen Menschen zusammenbringen.

 

Auch im Rahmen der Lokalmarktinitiative von der Biohöfegemeinschaft durften wir das Projekt genauer vorstellen. Am 28.05. und direkt nochmal am 11.06.2020 waren wir daher mit einem Stand Marke Eigenbau unperfekt auf dem Schellheimer Platz, um sowohl Interessierten als auch möglichen Kritiker*innen Auskunft zu geben. Der butzeKern war an beiden Tagen jeweils in intensiven und gründlichen Gesprächen, die sich in der Bandbreite von “Seid ihr Teil der Gentrifizierung?” und “Wie funktioniert das mit den Direktkrediten genau – wer zahlt wann aus und hat welche Rechte?” bewegten. Wir hoffen, auch weiterhin auf dem LoMa vertreten sein zu können, um auch “offline” immer mal wieder Einblick in den aktuellen Stand der Dinge geben zu können und ansprechbar zu bleiben.

 

Und zuletzt: Da wir wissen, dass Projekte jeder Art immer auch die Unterstützung öffentlicher Behörden, politischer Verantwortungsträger und Fachexpertise braucht, sind wir zugleich einen Schritt weitergegangen und haben auch die Stadtratsfraktionen auf unser Vorhaben aufmerksam gemacht. Eine Fraktion hat uns nun eingeladen, das Projekt vorzustellen. Wir freuen uns schon sehr darauf, Verantwortliche von GRÜNE/future! Magdeburg in Kürze durch das Haus zu führen und Einblick in das Konzept, die Planung und aktuelle Umsetzungsschritte zu geben.

 

Wir sind gespannt, welche Wege zur Aktivierung von Aufmerksamkeit  wir auch in Zukunft noch gehen werden. Dieser Blog, unser Instagramprofil und die beinahe tägliche Arbeit auf Facebook geben hoffentlich bis dahin ausreichend Stoff zur Information. Und wenn es eben nicht ausreicht, freut sich der butzeKern über Fragen. Vielleicht machen wir ja dann ein neues FAQ dazu.